Links Medienkompetenz im Internet

Für Kinder, Jugendliche und Eltern

Links Medienkompetenz

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE:

Blinde Kuh - Suchmaschine für Kinder
Blinde Kuh Blinde Kuh ist die erste deutschsprachige Suchmaschine für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel der Einrichtung ist es, Kindern eine Orientierung und einen sicheren Zugang ins Internet zu ermöglichen. Kinder gelangen über die Suche nach Schlagworten und Rubriken auf redaktionell geprüfte und unter altersspezifischen Gesichtspunkten eingeordnete Angebote.
Frag Finn - Geschützer Surfraum für Kinder
Frag Finn Frag Finn bietet einen geschützten Surfraum, in dem sich Kinder frei im Internet bewegen können, ohne auf für sie ungeeignete Inhalte zu stoßen. Der Surfraum basiert auf einer sogenannten Whitelist, einer thematisch und zahlenmäßig umfangreichen Liste mit kindgerechten und von Medienpädagogen redaktionell geprüften Internetseiten.
Klick-Tipps - Besprechungsdienst für Kinderseiten
Klick Tipps Klick-Tipps ist ein wöchentlicher Besprechungsdienst für empfehlenswerte Kinderseiten im Internet. Medienpädagogen recherchieren aktuelle und attraktive Angebote für Kinder. Eine Kinderredaktion bewertet mit. Klick-Tipps wurde als gemeinsames Projekt der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest und jugendschutz.net ins Leben gerufen.
Helles Köpfchen - Informations-, Spiele- und Community-Angebote für Kinder
Helles Koepfchen Helles Köpfchen bietet für 8 bis 16-Jährige neben Informationen für die Schule, Wissensartikeln und aktuelle Nachrichten in kindgerechter Sprache auch Online-Spiele, interaktive Angebote, eine eigene Suchmaschine sowie einen betreuten Community-Bereich. Ziel der Plattform ist es, das Interesse für politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen zu wecken.  
Seitenstark - Betreuter Chat für Kinder und Jugendliche
Seitenstark Der Seitenstark-Chat ist eine nichtkommerzielle Kinder-Chat-Plattform, die einen geschützten, werbe- und kostenfreien Raum für 8 bis 16-Jährige anbietet. Durch vollständig betreute und moderierte Chats werden Kinder und Jugendliche vor gefährlichen Inhalten geschützt, gleichzeitig können sie lernen, worauf es bei einer sicheren Kommunikation im Netz ankommt.


FÜR ELTERN:

JuSProg – ein kostenloses Jugendschutzprogramm
Surfen ohne Risiko Mit der Installation eines Jugendschutzprogramms können Sie Ihre Kinder vor jugendgefährdenden Inhalten im Internet schützen. JuSProg ist das erste von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) anerkannte Jugendschutzprogramm.
Surfen ohne Risiko - Internettipps für Eltern, Kinder und Jugendliche
Surfen ohne Risiko Die Webseite Surfen ohne Risiko informiert Eltern, Kinder und Jugendliche über internetrelevante Themen wie z.B. Datenschutz, Online-Spiele, Chatten und Abofallen. Darüber hinaus bietet die Seite ein kostenloses Modul an, mit dem sich eine individuelle Browser-Startseite für Kinder und Jugendliche einrichten lässt.
Klicksafe - Die EU Initiative für mehr Sicherheit im Netz
klicksafe Im Auftrag der Europäischen Kommission vermittelt klicksafe  Internetnutzern einen kompetenten und kritischen Umgang mit Internet und neuen Medien. Die Seite informiert sowohl über die Nutzung sozialer Netzwerke, Instant Messenger, Online-Spiele und Tauschbörsen als auch über Themen wie Cyber-Mobbing, Pornografie und Rechtsextremismus im Netz und Abofallen.
Schau hin! - Infoseite für Eltern mit Kindern, die die Medienwelt entdecken
Schau hin! Die Initiative Schau hin! richtet sich an die Eltern. Sie bietet Tipps und Informationen zu Medienangeboten und deren Handhabung. Im Vordergrund stehen Erziehungstipps für 3- bis 13-Jährige. Praxisnahe Hilfestellungen für den kindgerechten Umgang mit Medien sollen ebenso vermittelt werden wie Rat von Experten an Eltern, Familien und pädagogische Fachkräfte.
Internet ABC - Hilfestellungen für Eltern, Kinder und Pädagogen
Internet ABC Das Internet-ABC bietet sowohl Kindern zwischen 5 und 12 Jahren als auch Eltern und Pädagogen Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Internet. Die werbefreien Seiten sollen Kindern spielerisch einen sicheren Umgang mit z.B. Instant Messengern, sozialen Netzwerken und Suchmaschinen vermitteln und Tipps für hausaufgaben geben.  
Mupaki - Medienratgeber für Eltern
Mupaki Der Medienratgeber Mupaki will Eltern dazu animieren, sich über die Mediennutzung ihrer Kinder Gedanken zu machen und sich untereinander auszutauschen. Mupaki steht Eltern dabei als persönlicher Ansprechpartner zur Seite und erfüllt eine beratende Funktion. Mit gezielten Informationen soll zudem die Medienkompetenz von Eltern geschult werden. 

 


NWS